„Autor“ von 160 leeren Seiten … das kommt davon, wenn einem ständig alle sagen, dass man noch was kürzen kann. Im Ernst, dieses kleine Notizbuch war eine spontane Idee meiner Verleger Karin und Bertram Schmidt-Friderichs, als sie den ersten Druck-Dummy von „Kunst, Kommerz & Kinderkriegen“ in den Händen hielten. Denn diese Kork-Leinen-Kombi fühlt sich wirklich großartig an. (Ja – Nehmt dies, ihr Kindles und iPads!;)

Der Satz auf dem Titel ist aus dem „großen Bruder“ und basiert auf der These, dass Kreative jeden Tag komplizierte/nebulöse Herausforderungen für Auftraggeber lösen – und diese Fähigkeit durchaus auch mal für sich selbst einsetzen könnten. Das eigene Leben ist schließlich auch hin und wieder eine komplizierte/nebulöse Herausforderung. Und dafür gibt’s in diesem Buch 160 leere Seiten für feine Ideen.

WorkAutorTeamKarin und Bertram Schmidt-Friderichs (Verlag Hermann Schmidt), Isabell Henninger (Gestaltung), Jutta Schober (Orga)Linkwww.typografie.deInfoVerlag Hermann Schmidt; 160 leere Seiten; Format 11,2 x 17,2 cm; Handliches Halbleinen-Kork-Büchlein mit Prägung und Lesebändchen